Das perfekte Bewerbungsfoto

So gelingt Ihnen Ihr Bewerbungsfoto!

Ein perfektes Bewerbungsfoto ist keine Frage der Vollkommenheit. Es kommt nur auf Sie und Ihren Verwendungszweck des Fotos an: die Bewerbung. Viele Bewerber sind orientierungslos, wenn Sie sich ein Bewerbungsfoto erstellen lassen wollen. Wir sorgen jetzt dafür, dass Sie genau wissen, worauf es ankommt und im Handumdrehen den passenden Bewerbungsfotografen in Ihrer Nähe finden.

Bewerbungsfoto! Was nun?

Die ersten Fragen, die sich Bewerber bezüglich Ihres Bewerbungsfotos stellen, drehen sich um das Äußerliche. Soll ich auf dem Foto lächeln? Was mache ich mit meinen Haaren und muss ich jetzt den Staub aus meinem alten Anzug ausklopfen? Außerdem spielt das Geschlecht eine wichtige Rolle, da Frauen und Männer unterschiedliche Sorgen haben, wenn es um das Fotoshooting geht. Folgend kommen die Antworten, rund um Körper und Styling, für das perfekte Bewerbungsbild.

Gesichtsausdruck & Körperhaltung

Blick und Mimik sollen den Arbeitgeber überzeugen. Dabei ist weniger jedoch mehr. Ein dezentes aber freundliches Lächeln auf dem Foto Ihrer Bewerbung genügt vollkommen für einen ersten guten Eindruck und wirkt sympathisch. Hinzu kommen Tipps vom Profi, wie die richtige Körperhaltung – meist leicht zur Seite gedreht und etwas zur Kamera geneigt. Das Feintuning von Ihrem Bewerbungsbild übernimmt in jedem Fall Ihr Fotograf, sodass Sie sich beruhigt in dessen fachmännische Hände begeben können.

Frisur

Sofern Sie nicht in der Modebranche tätig sind, erwartet von Ihnen niemand, sich täglich neu zu erfinden – und schon gar nicht vor dem Schießen Ihres Bewerbungsfotos. Mit einem natürlichen und gepflegten Äußeren trumpfen Sie bei dem Personaler des Unternehmens auf. Heben Sie sich lieber durch ein optisch ansprechendes Design Ihrer Bewerbungen ab als durch einen gewollt ungewöhnlichen Haarschnitt.

Kleidung

Bei der Kleidung verhält es sich ähnlich, wie mit der passenden Frisur. Orientieren Sie sich an Ihrem fokussierten Job. Welche Kleidung würden Sie an einem typischen Arbeitstag tragen? Je nachdem bietet sich für Ihr Bewerbungsfoto ein Anzug gut an. Sie können ebenfalls auf ein modisches Hemd bzw. eine schicke Bluse für Ihre Bilder beim Fotografen zurückgreifen, wenn es etwas legerer sein darf.

Frauen und Männer

Frauen neigen dazu sich etwas mehr um Ihr Styling zu sorgen als Männer – beiden Geschlechtern empfehlen wir jedoch einen gemäßigten Einsatz von Make-up und Körperschmuck. Ohrringe sind, bei normaler Größe, relativ unproblematisch tragbar, während zum Beispiel Piercings, vor allem im Gesicht, lieber entfernt werden sollten.

Für Männer stellt sich oft die Bartfrage: – dran lassen oder abrasieren? Auch ein Bart kann jedoch modisch sein, solange er gepflegt wird und nicht zu lang ist. Für das Bewerbungsfoto ist also ein Kompromiss möglich.

Die richtige Körperhaltung signalisiert bestenfalls Offenheit und Selbstbewusstsein. Frauen wirken manchmal zu niedlich auf ihrem Bild, Männer hingegen zu aggressiv. Beide Geschlechter sollten sich daher über Ihre individuellen Neigungen bewusst werden.

Bewerbungsfoto? Nur vom Profi!

Ihr perfektes Bewerbungsfoto sollten Sie nicht selbst aufnehmen, wenn es sich vermeiden lässt. Professionelle Fotografen betrachten die Shooting-Situation von außen, sehen mehr durch Ihren geschulten Blick und sind in Ihren Studios bestmöglich ausgestattet. Wir geben Ihnen jetzt noch ein paar abschließende Tipps, damit Sie Ihr Bewerbungsfoto endlich unter Dach und Fach und letztlich auf Ihre Bewerbungsunterlagen bekommen.

Fotograf finden: Wenn Sie den passenden Fotografen für Ihre Bewerbungsfotos suchen, sind Sie bereits an der richtigen Stelle. Über unseren Navigator finden Sie professionelle Fotografen bundesweit und zukünftig sogar im gesamten deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich und Schweiz).

Verwendungszweck: Bezüglich des Verwendungszwecks von Ihrem Bild stellt sich nicht die Frage „Bewerben oder nicht bewerben?“, sondern eher: analog oder digital? Machen Sie sich schon einmal im Voraus Gedanken darüber, ob Sie Ihre Bewerbungsfotos lediglich auf Ihre Bewerbungsunterlagen kleben oder Sie digital in Ihre Dokumente einfügen möchten, also die Fotos auf CD oder USB-Stick benötigen.

Platzierung: Ihr Bewerbungsfoto gehört in Ihrer Bewerbung entweder auf Ihr Deckblatt oder Ihren Lebenslauf. Das kommt darauf an, ob Sie ein Deckblatt verwenden oder darauf verzichten, weil Sie den Fokus z. B. lieber auf Ihre anderen Unterlagen, wie Zeugnisse und Zertifikate lenken möchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.